Spendenprojekte 2010

18.11.2012 - 19.11.2012 RTL Spendenmarathon

Rekordspende für den RTL Spendenmarathon

Viele schauten Ingolf mit offenem Mund an. Hat er grade wirklich was von einer Million Euro gesagt? Auch Wolfram Kons, Moderator und Gesicht des RTL Spendenmarathons sowie Vorsitzender der RTL Stiftung "Wir helfen Kindern" hatte anfänglich seine Zweifel an der Glaubhaftigkeit dieser waghalsigen Aussage. "Wir werden mit Hilfe unseres Vertriebes in 2010 eine Million Euro an Spendengeldern sammeln, und diese im November überreichen."

Auch wenn mit den Thai-Besen nicht immer alles lief wie geschmiert, so wurde eine Lösung gefunden, wie man trotzdem zu seinem Wort stehen konnte. Denn schließlich hatte proWIN das Jubiläumsjahr 2010 unter das Dach der humanitären Hilfe gestellt. Der Vertrieb hatte seine Unterstützung zugesagt, und stand zu seinem Wort. Dank der 288.000 €, welche im Rahmen der Besenbestellungen an das thailändische Bergdorf als Hilfe zur Selbsthilfe flossen, und den 800.000 €, welche die proWIN Vertriebsmannschaft zusammen erwirtschaftete, konnte man einen Scheck über 1.088.000 € ausstellen und überreichen. Allein die 800.000 die voll und ganz in den Spendenpool der Marathon-Charity Show flossen, stellte schon die absolute Rekordspende in der 15jährigen Geschichte der Spendensendung dar. Kein Wunder also, dass proWIN mit knapp 40 gut gelaunten Vertrieblern im RTL Studio in Hürth-Kaltscheuren auflief. Viele proWIN-Mädels waren schon ab mittags live im Studio an den Spendentelefonen, und halfen dabei, die Gesamt-Spendensumme auf fast 8 Millionen Euro zu schrauben. Meet and Greets mit diversen Prominenten aus Sport und Kultur gab es als Zugabe, hier wurden viele Fotos für die Daheimgebliebenen oder die Kinder geschossen.

Zum Ende des 24stündigen Marathons kam dann Ingolfs große Stunde. Er durfte als letztes seinen Scheck überreichen, und die Besenstory erzählen.

Dank proWIN wurde ein neuer Spendenrekord erreicht.

www.rtl.de/cms/mein-rtl/rtl-wir-helfen-kindern.html
Spendensumme: 1.088.000 € (davon 100.000 € von der proWIN Stiftung)