Spendenprojekte 2014

In unten aufgeführter Liste finden Sie einen Auszug der Spenden des Jahres 2014. Darüberhinaus wurden von der proWIN Stiftung zahlreiche Hilfsprojekte persönlicher Natur unterstützt, von deren Veröffentlichung wir an dieser Stelle absehen.

Im Jahr 2014 wurde eine Spendensumme von 35.000 € erreicht.

12.12.2014 Herzkrankes Kind Homburg/Saar e.V.
Die Spende dient der Finanzierung des Klinikclowns und einer Kinderpsychologin. Der Clown besucht wöchentlich die herzkranken Kinder auf der Station der Uniklinik Homburg und zaubert wieder Lächeln in die Gesichter der Kleinen. Der Komiker motiviert die jungen Patienten zum Durchhalten und wird immer mit großer Freude erwartet. Weiterhin therapiert die Psychologin die Kinder vor Operationen und hilft ihnen, Ängste abzubauen.

Spendensumme: 1.000 €
01.12.2014 Dolphin Aid
Hilfe für eine ganzheitliche Delfintherapie mit Geschwisterprogramm auf Curacao für einen Jungen, der an frühkindlichem Autismus leidet.

Spendensumme: 1.000 €
13.11.2014 Schutzengelverein Blieskastel
Unterstützung beim Projekt Senkrechtlift für den dreijährigen schwerbehinderten Lars.

Spendensumme: 1.000 €
03.09.2014 Delfintherapie für Louis
Hilfe für eine Delfintherapie für einen schwer Behinderten Zehnjährigen in Curacao (Amerika).

Spendensumme: 1.000 €
29.07.2014 Marie Klix
Unterstützung zur Anschaffung eines behindertengerechten Fahrzeugs für Marie Klix.

Spendensumme: 500 €
23.07.2014 Jennifer Marx
Hilfe für eine Delphintherapie in Curacao (Amerika). Die Familie erhofft sich dadurch eine bessere Oberkörper- und Kopfkontrolle, damit Jennifer besser laufen kann und evtl. auch ein paar Worte spricht.

Spendensumme: 1.000 €
02.07.2014 Blieskasteler Freunde und Helfer
Schutzengel für Kinder e. V.

Unterstützung zur Anschaffung eines behindertengerechten Pkw mit Rampe.

blieskasteler-schutzengel.de | Spendensumme: 1.000 €
30.06.2014 Familie Kirsch Neuweiler
Die beiden Kinder der Familie Kirsch, 9 und 13 Jahre leiden an einer Art von Muskelschwund.
Ein paar Privatleute aus Neuweiler haben darauf eine Benefizveranstaltung ins Leben gerufen mit der den Kindern geholfen wird.

Die proWIN Stiftung unterstützt Familie Kirsch.

Spendensumme: 1.000 €
30.06.2014 Kinder von Tschernobyl - Hilfe für Weißrussland e. V.
Der Verein führt in diesem Jahr zum 15. Mal eine Kindererholung für Kinder aus dem von der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am stärksten betroffenen Gebiet in Weißrussland durch. Es werden 21 Kinder einen 3-wöchigen Ferienaufenthalt im Saarland verbringen. Die Kinder sind in Gastfamilien untergebracht.

Die Spende hilft beim Bestreiten der Kosten für den Bustransport und das Ferienprogramm.

www.kinder-v-tschernobyl.de | Spendensumme: 500 €
17.06.2014 Stars for kids e. V.
Stars for Kids e. V. ist eine Elterninitiative, welche 2009 von Eltern behinderter Kinder ins Leben gerufen wurde, mit dem Ziel der Unterstützung behinderter und hilfsbedürftiger Kinder, Jugendlicher und derer Familien.

Im Rahmen von Veranstaltungen und anderen Aktionen möchten wir verschiedene Arten der Therapien unterstützen. Wir geben eine Unterstützung für die Verwirklichung von tiergestützten Therapien, alternativen Therapiemethoden sowie bei der Anschaffung von Hilfsmitteln, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt dabei in der Unterstützung behinderter und hilfsbedürftiger Kinder und junger Heranwachsender in der Lausitz und der Region von Berlin bis Dresden.

www.starsforkids.de | Spendensumme: 500 €
17.06.2014 Faye Ehrenreich
Unterstützung für eine Adelitherapie in der Slowakei für Faye.

Spendensumme: 500 €
17.06.2014 Aktion delphin Fabiano
Fabiano ist 6 Jahre alt und kam als Frühchen 10 Wochen eher auf die Welt. Nach schweren Gehirnblutungen entwickelte sich leider eine Cerebralparese mit halbseitiger Lähmung, ein mit Shunt versorgter Hydrocephalus und eine schwerste therapieresistente Epilepsie. Mit drei Jahren wurde er am Gehirn operiert, weil er ungefähr alle 5 Minuten krampfte (trotz vieler Medikamente) und nichts mehr konnte – nichtmal mehr essen, trinken oder lachen. Seitdem kann er in kleinen Schritten wieder Neues lernen und zeige Allen, wieviel sich auch mit nur einer Gehirnhälfte erreichen läßt.

Durch ganz viel Krankengymnastik und viele weitere Therapien, die leider nicht von der Krankenkasse übernommen werden, hat er schon viel gelernt. Inzwischen hat er wieder angefangen zu essen (ein bisschen kommt noch über seine Magensonde), kann auf dem Po rutschend oder im Rolli die Welt entdecken und versucht auch das Sprechen zu lernen.

Er ist ein fröhlicher Sonnenschein, der es immer schafft auch Anderen ein Lächeln zu entlocken und möchte noch viel mehr lernen um besser und selbstständiger am Leben teilnehmen zu können.

Unser großes Ziel ist durch die Delphintherapie zusammen mit der Adelimethode seine Beweglichkeit zu verbessern, vielleicht das Stehen zu lernen und seine Wahrnehmung und Sprache zu verbessern.

www.aktion-delphin.de | Spendensumme: 1.000 €
08.06.2014 Stars for Kids e. V.
Für eine weitere Delfintherapie

Kevin kam als Frühchen zur Welt. In den ersten Monaten seines Lebens verlief alles wunderbar und wir waren eine kleine glückliche Familie. Nachdem Kevin dann 9 Monate alt war und noch immer nicht anfing zu krabbeln, zu sitzen und zu laufen machten wir uns große Sorgen. Hinzu kamen immer öfter Zuckungen, die als epileptische Anfälle von den Ärzten diagnostiziert wurden.

Aufgrund vieler Erkrankungen wie komplexe Hirnfunktionsstörung, enorme Entwicklungsverzögerung, autistische Züge, geistige Behinderung, schwerwiegende Epilepsie, schwere Kommunikations- und Sprachstörung, cerebrale Bewegungsstörung und Pankreatitis ist er 100 % schwerstmehrfach behindert, hat die Pflegestufe III und sitzt in einem Pflegerollstuhl.

Im November 2010, November 2011 und Oktober 2013 konnte ich Dank der lieben Hilfe und Unterstützung vieler Spender, Sponsoren und Stiftungen mit Kevin zur delphingestützten Therapie nach Curacao fliegen. Diese haben Kevin in seiner Selbstständigkeit ein ganzes Stück voran gebracht. Nach den Erfolgen seiner drei Delfintherapien bin ich überzeugt, dass die tiergestützten Therapien es schaffen, Kevins Entwicklung zu beschleunigen und dadurch seine Lebensqualität verbessert wird. Die Therapie kann natürlich keine Wunder bewirken, aber sie kann Kevin helfen immer wieder neue Fortschritte zu machen.

www.starsforkids.de | www.delfintherapie-kevin.de | Spendensumme: 1.000 €
05.06.2014 Tiergestützte Intensivtherapie für Stephan
Stephan kam viel zu klein und mit äußerlichen Missbildungen auf die Welt (weiter Augenabstand, hochgradig geblähter Abdomen, Hypospadie und eine Missbildung des Brustkorbes). Sein Behinderungsbild hat viele Diagnosen die mit ständigen Krankenhausaufenthalten, Arztbesuchen und Therapien verbunden sind. Seine Mutter nahm während der Schwangerschaft Alkohol und Drogen zu sich und gab Stephan nach der Geburt zur Adoption frei.

Seit Stephans 8. Lebensjahr kämpfen wir uns Schritt für Schritt ins Leben. Mein Ehemann Stefan und ich bemühen uns nach Kräften, Stephans Entwicklung zu fördern und sein Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.

Unser großes Ziel ist es, dass Stephan es irgendwann schafft alleine zu laufen. Erste Ansätze sind vorhanden, doch diese müssen noch verstärkt werden. Wir können so oft beobachten wie Stephan die Zeit mit den Tieren genießt und das durch die Tiere auch die Ebene zwischen Stephan und seiner Schwester Lea eine ganz andere ist.

www.kleiner-grosser.de | Spendensumme: 1.000 €
26.05.2014 Förderverein Wirbelwind e. V. der kath. Kita Heus
Anschaffung eines Krippenwagens

Damit unsere 10 Krippenkinder auch außerhalb des Kindergartens unterwegs sein können, wird ein großer Krippenwagen benötigt. Derzeit ist es wegen der Lage des Kindergartens inmitten des verkehrsreichen Ortskerns für unsere Kleinsten leider nicht möglich, Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Der dringend erforderliche Krippenwagen wird für unsere Sonnenscheinkinder ganz neue Perspektiven eröffnen. Dieser Wagen kostet 1.600 €, ein Projekt, das für uns als Fördervein allein schwer zu stemmen ist.

www.kita-saar.de | Spendensumme: 500 €
21.04.2014 Delphintherapie Betty Prietzel
Betty wurde am 10.01.2006 mit einem Gendefekt, dem Rubinstein-Taybi-Syndrom geboren. Infolge dieser Erkrankung ist Bettys Entwicklung körperlich und geistig stark verzögert.

Sie ist zu 100 % schwerbehindert und kämpft um jeden kleinen Erfolg. Mit ganz viel Liebe, Ausdauer, ständigen Üben und den regelmäßigen therapeutischen Angeboten zu Hause und in der Schule, sowie durch zahlreiche Therapien (z. B. Delphintherapie & Hippo-Therapie) in den letzten 8 Jahren, konnte sie schon viele große und kleine Erfolge erzielen.
 
Ihre Eltern möchten Betty im Herbst 2015 noch einmal die großartigen Entwicklungsmöglichkeiten einer Delphintherapie schenken, um ihre Lernfähigkeiten besonders auf dem Gebiet der Kommunikation und Sprache weiter zu fördern.

Während ihrer Delphintherapien im Jahre 2009, 2010 und 2013 erzielte Betty tolle Fortschritte, sie lernte z. B. an der Hand einige Schritte zu gehen und sie übte die Anwendung von "ja/nein-Karten" und unterschiedlichen Bildkarten. Auf Grund fehlender Sprache wurde ihr damit eine Möglichkeit der Kommunikation gegeben. Der spielerische Umgang mit den Delphinen bildet einen außergewöhnlichen Lernanreiz für Betty. Die erhöhte Motivation während der Therapie besonders gut zu arbeiten, gibt Betty dabei die nötige Kraft, spielerisch zum nächsten Schritt in ihrer Entwicklung zu gelangen.

Eine weitere Delphintherapie kann Betty helfen, ihre sprachliche Entwicklung zu fördern, ihre Wahrnehmung zu verbessern und stereotypische Verhaltensweisen abzubauen.

www.betty-delphine.beep.de | Spendensumme: 1.000 €
10.04.2014 Die Hoffnung bleibt immer e. V. Sagi Esbulatov
Sagi Esbulatov, geboren in Almaty, Kasachstan, hat infantile Cerebralparese. Im März 2013 wurde bei ihm eine Intensivtherapie in der physiotherapeuthischen Praxis "Therareha" in Ratingen durchgeführt, was zur deutlichen Verbesserung seines Zustandes führte. Die nächste Behandlung in "Therarhea" wurde für ihn im März und April 2014 eingeplant. Momentan hat unser Verein die Hälfte der Therapiekosten für das Kind gesammelt.

Die proWIN Stiftung unterstützt diese Maßnahme, damit er seine ersten Schritte erleben kann, um danach einer gesunden Kindheit entgegen zu laufen!

www.die-hoffnung-bleibt-immer.de | Spendensumme: 1.000 €
03.04.2014 Dolphin-aid Sebastian H.
Sebastian ist 5 Jahre alt, hat sehr viele Operationen in den letzten Jahren durchgemacht, ist körperlich mehrfachbehindert aber geistig ganz normal entwickelt. Er soll durch die Delphintherapie in Curacao etwas von seiner sehr starken Schüchternheit und Ängsten verlieren und sein Selbstwertgefühl verstärken.

www.dolphin-aid.de | Spendensumme: 1.000 €
28.03.2014 Bildungs- und Begegnungsstätte Mütterzentrum e. V.
Die Bildungs- und Begegnungsstätte Mütterzentrum e. V. "Die MÜTZE"  ist eine Anlaufstelle für Familien in Fulda und Umgebung. Mit unserer Arbeit möchten wir der Isolation und Benachteilung von Erziehenden entgegenwirken. Wir unterstützen Eigeninititative, persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen und schaffen einen Ort, an dem Familien leben können.

Unser Angebot besteht aus offenen Eltern-Kind-Gruppen, Kinderbetreuung (U3-, Kindergarten- und Schulkinder) und Bildungsangeboten für Erwachsene und Kindern.

www.muetze-fulda.de | Spendensumme: 1.000 €
23.03.2014 Aktion Kultur Heusweiler Sebastian Müller
Sebastian hatte Sauerstoffprobleme bei der Geburt, er ist jetzt 21 Jahre alt und sitzt im Rollstuhl, er hat eine spastische Tetraplegie mit großem Entwicklungsrückzustand.

Er hat Tiere sehr gerne und möchte mit den Delphinen schwimmen; bei einer bereits durchgeführten Delphintherapie hat er sehr gute Fortschritte gemacht.

Spendensumme: 1.000 €
23.02.2014 Schulwerkstatt Eiweiler Grundschule Eiweiler
Wir sind ein eingetragener Verein und verstehen uns, wie der Name schon sagt, als Förderer unserer Grundschule in Eiweiler. Wir fördern unsere Zukunft – unsere Kinder.

Die Dependance Eiweiler gilt als ökologisch ausgerichtete Schule. Hierzu zählt unter anderem, dass wir Tiere an dieser Schule halten. Wir haben zwei Ponys, Hühner und einen Hahn und mehrere Kaninchen. Wir organisieren für die Kinder eine Vielzahl an Arbeitsgemeinschaften. In diesem Jahr sind das z. B. Tierpflege und Umwelt, Spiel und Sport, Film- und Foto, Kunst, Kreativ und Bastel AG und Nasch – die Schülerfirma.

Bei der Organisation werden wir von ortsansässigen Vereinen und Freiwilligen unterstützt.
Wir geben in jedem Jahr zwei jungen Menschen die Möglichkeit an unserer Schule ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zu absolvieren.

An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an die proWIN Stiftung für ihre Unterstützung!!!

Spendensumme: 1.000 €
12.02.2014 Ostronok Carina
Die proWIN Stiftung beteiligt sich mit einer Spende an einer Delphintherapie für Carina Ostronok.

www.dolphin-aid.de | Spendensumme: 1.000 €
05.02.2014 Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Trier
Sozialdienst katholischer Frauen
Der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Trier (SkF) ist ein Fachverband des Caritasverbandes, dessen Aufgabenschwerpunkt die Arbeit mit Frauen, Kindern und Familien in Notsituationen ist nach dem Motto "von Frauen für Frauen".

Das Gruppenangebot unterstützt die Mutter-Kind-Bindung und fördert die gesunde Entwicklung der Kinder nach der Geburt.


Auch Dank der Spende von proWIN, kann dieses Angebot kostenfrei für Schwangere, junge Mütter/Väter und deren Kinder aufrechterhalten werden.

www.skf-trier.de | Spendensumme: 1.500 €
04.02.2014 Johanna Mehler
Johanna (12) sitzt seit August 2013 auch für Fahrten zur Schule im Rollstuhl. Die Familie kann seit ca. 1 1/2 Jahren nur sehr kompliziert und aufwendig Fahrten mit Johanna unternehmen. Darunter leidet auch der 5-jährige Bruder.

Das Auto der Familie ist nach Maßgabe des Landesamtes für einen behindertengerechten Umbau unwirtschaftlich. Die Familie ist mit einem Umbau der Garage zum ebenerdigen Kinderzimmer und der Errichtung eines behindertengerechten Badezimmers finanziell nicht mehr belastbar.

proWIN hat mit einer Spende unkompliziert geholfen.

Spendensumme: 1.000 €
20.01.2014 BV Poliomyelitis e. V. - Saar
Die Selbsthilfegruppe von Menschen mit Kinderlähmungsfolgen setzt sich dafür ein, dass alle Kinder weltweit gegen Kinderlähmung (Poliomyelitis) geimpft werden, damit ihnen das Schicksal der Angehörigen der Selbsthilfegruppe erspart bleibt.

Die Kinderlähmung ist eine Viruserkrankung, die zu schweren Lähmungen führt. Gegen die einmal ausgebrochene Krankheit gibt es kein Heilmittel. Aktuell ist die Kinderlähmung in Bürgerkriegsgebieten wie Syrien akut.

www.polio.sh | Spendensumme: 1.000 €
20.01.2014 Lebenshilfe O.V. Saarbrücken
Lebenshilfe Saarbrücken
Die Lebenshilfe O.V. Saarbrücken ist ein Verein, der sich für die Belange von Menschen mit Behinderung und deren Familien einsetzt. Gegründet wurde sie von betroffenen Eltern und deren Unterstützern. Die Lebenshilfe unterhält ein Wohnheim für Menschen mit sehr hohem Hilfebedarf. Das Gebäude ist dringend renovierungsbedürftis und soll auch erweitert werden, da der Bedarf groß ist.

Leider wird ein solcher Umbau nicht komplett aus öffentlichen Mitteln refinanziert. Die Lebenshilfe muss Eigenmittel einbringen, was ihr sehr schwer fällt, weil sie ausschließlich auf Spenden und Mitgliederbeiträgen angewiesen ist.

Die großzüge Spende der Stiftung proWIN wird komplett für die Ausstattung einer behindertengerechten Küche verwendet.

www.lebenshilfe-saarbruecken.de | Spendensumme: 1.000 €
14.01.2014 Sascha Petersen
Da Saschas erste Delphintherapie so eine positive Wirkung erziehlt hat, hat sich seine Familie dazu entschlossen eine weitere Delphinetherapie zu machen. Sie haben sich an die proWIN Stiftung gerichtet, mit großem Erfolg!

Saschas Wahrnehmung, die Körperhaltung und die körperlichen Fähigkeiten nehmen weiter zu.

Spendensumme: 1.000 €