Spendenprojekte 2017

In unten aufgeführter Liste finden Sie einen Auszug der Spenden des Jahres 2017. Darüberhinaus wurden von der proWIN Stiftung zahlreiche Hilfsprojekte persönlicher Natur unterstützt, von deren Veröffentlichung wir an dieser Stelle absehen.


16.08.2017 CJD Hoburg/Saar gGmbH

Im CJD Homburg/Saar gGmbH leben zurzeit 400 junge Menschen. 20,68% dieser jungen Menschen sind durch eine körperliche-, 63,22% durch eine psychische- und 16,09% durch eine Lernbehinderung beeinträchtigt. Darüber hinaus leben im CJD Homburg  38 unbegleitete minderjährige Ausländer.

Seit vielen Jahren ist die CJD Homburg/Saar gGmbH im Bereich der Sport-, Gesundheitspädagogik und im Bereich der Pädagogik für Menschen mit Handicaps sehr engagiert und beteiligt sich an vielen Veranstaltungen und Angeboten im Saarland und bundesweit. Die südwestdeutschen Fußballmeisterschaften der Berufsbildungswerke und den Fohlenhoflauf führt das CJD als Veranstalter durch.Die Integration durch Sport erfährt in der aktuellen gesellschaftlichen Situation immer größere Bedeutung.

Gerade bei der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Menschen mit  Migrationshintergrund zeigt sich, dass über gemeinsame sportliche Aktivitäten etwaige Sprachbarrieren, Spannungen und Ängste besser abgebaut werden können. Durch unser Projekt „Integration und Inklusion durch Sport“ wird die Teilhabe für unsere jungen Menschen erleichtert, denn nirgends werden Vorurteile und Barrieren schneller abgebaut als beim gemeinsamen Sporttreiben von Behinderten, Nichtbehinderten und/oder Menschen mit Migrationshintergrund. Hierzu sind ein Platz zum gemeinsamen Durchführen von sportlichen Aktivitäten und die Beschaffung von Sportgeräten und Utensilien geplant. Zur Umsetzung und der erfolgreichen Durchführung der Projekte und Maßnahmen werden insgesamt 28.000€ benötigt.

Mit dem Beitrag in Höhe von 5.000 € der proWIN-Stiftung zur Unterstützung unseres Projektes „Integration und Inklusion durch Sport“ sind wir unserem Ziel schon ein großes Stück näher gekommen. Vielen Dank!


www.cjd-homburg.de | Spendensumme: 5000 €
16.08.2017 Guarani-Hilfe e. V.

Guarani-Hilfe unterstützt seit 1985 die eingeborenen Guaranies in der Provinz Misiones in Argentinien,die ihren Lebensraum durch die Abholzung der subtropischen Regenwälder verloren haben. Guarani-Hilfe e. V. (GH) leistet nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe durch Alphabetisierung der Kinder und Jugendlichen. Sie baut Kindergärten, Vor-und Grundschulen in den Guarani- Dörfern, die weitab von weißen Siedlungen liegen und in denen der Staat keine Schulen errichtet hat. Die Spende der ProWin-Stiftung investiert GH in das neue Schulprojekt in Puente Quemado.


www.guarani-hilfe.de | Spendensumme: 2000 €
25.07.2017 Kinder- und Jungendwohnen Haus Carola

Unsere Schaukel musste aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Darüber waren alle Kinder sehr traurig und haben sich eine neue gewünscht.


www.dwlz.de/kinder-und-jugendliche/haus-carola-hainewalde | Spendensumme: 1000 €
13.07.2017 Notfallseelsorge und Krisenintervention Saarland e. V.

Die Notfallseelsorge und Krisenintervention Saarland übernimmt die Akutbetreuung von Betroffenen bei und nach Notfällen unterschiedlichster Art, darunter auch zahlreiche Einsätze mit betroffenen Kindern und Jugendlichen - Hilfestellung, psychosoziale Begleitung, Beratung von Erwachsenen im Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen Internetseite der Institution


www.psnv-saarland.de   | Spendensumme: 1000 €
07.07.2017 Kindertagesstätte Kutzhof

Wir haben eine Spendenzusage über 2500 Euro erhalten und werden davon ein Klettergerüst anschaffen, um unseren Spielplatz aufzuwerten. Unsere 86 Kinder verfügen momentan über keines. Wir betreuen in unserer Einrichtung auch entwicklungsverzögerte, behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder und freuen uns, ab jetzt verstärkt, die Körperkoordination und Motorik schulen zu können.  Wir fördern außerdem Mut, ein positives Selbstkonzept und das Selbstbewusstsein der Kinder. Das Klettergerät trägt also zur seelischen und körperlichen Gesundheit unserer Kinder bei. Wir sind überglücklich über die Spende!


www.heusweiler.de   | Spendensumme: 2500 €
26.05.2017 Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich um verletzte Kinderseelen kümmert. Wir begleiten und beraten Kinder in ihrer Trauer, wenn ein Elternteil oder beide Eltern verstorben sind. Wenn Kinder, einen Suizid in der Familie erleben mussten, stehen wir helfend zur Seite. Unsere Arbeit umfasst vieles mehr, als die Verarbeitung eines Verlusts durch Tod. Unser Verein unterstützt Kinder bereits, wenn ein Elternteil im Sterben liegt und beteiligt sich an der Organisation der Bestattung, die wir gemeinsam mit den Kindern gestalten. Wir erfüllen auch kleine Herzenswünsche, um den Kindern Lichtblicke und Zuversicht in ihrer schweren Zeit zu geben.


www.verletzten-kinderseelen-helfen.de  | Spendensumme: 500 €
15.05.2017 Verein Straßenkinderprojekt JUST ONE TOUCH

Der Verein Straßenkinderprojekt JUST ONE TOUCH setzt sich seit 2014 für Straßen- und Wertstoffsammlerkinder in der südphilippinischen Hafenstadt Cagayan de Oro ein. Das Hilfswerk betreut eine Pflegefamilie mit Jungen im Alter zwischen 8 und 12 Jahren (shelter based programs and services). Es handelt sich um Vollwaisen, Halbwaisen, Straßenkinder, Kinder mit Suchtproblemen sowie Kinder, die Opfer einer Gewalttat geworden sind.

Hauptaufgabe von JUST ONE TOUCH ist die Betreuung und Rehabilitation sowie die nachhaltige Vermittlung von Bildung und christlichen Werten.  Zahlreiche Kinder leben in stark benachteiligten Familien. Die Armut führt dazu, dass die Kinder zu Werkstoffsammlern werden und wiederverwertbare Stoffe an Recyclinghändler verkaufen. Ohne soziale Führung wird es immer schwerer, Zugang zu Schulbindung zu erhalten – viele Kinder leben zudem unter gesundheitsschädlichen Bedingungen auf der Straße.

Mathias Dür, gelernter Automatisierungstechniker, lebt seit 3 Jahren auf den Philippinen. Er betreut alle Projekte persönlich vor Ort und führt präventive Programme zur Verbesserung bzw. nachhaltigen Veränderung durch.

JUST ONE TOUCH steht eng mit dem Projekt auf den Philippinen in Verbindung.

Jeder gespendete Euro wird vom Verein Straßenkinderprojekt JUST ONE TOUCH verwaltet und von Mathias Dür vor Ort eingesetzt.
www.just-one-touch.org  | Spendensumme: 1.000 €

25.04.2017 Bunter Kreis Nachsorgezentrum "Hand in Hand"
Ein Netzwerk für Eltern

Mit der Implementierung einer sozialmedizinischen Nachsorge in unserer Klinik haben wir den ersten Schritt getan, um betroffenen Familien im Saarland zu helfen. Unser Konzept lehnt sich an das Konzept des Bundesverbandes Bunter Kreis (www.bunter-kreis.de) an, der ein flächendeckendes Versorgungsnetz an Nachsorgezentren in ganz Deutschland schaffen möchte. Wir sind das erste Nachsorgezentrum im Saarland. Mit unserem sozialmedizinischen Nachsorgekonzept möchten wir Familien mit komplexen Problemlagen unterstützen, die unüberwindbaren Hürden im Gesundheits- und Sozialwesen zu überwinden. Dies geschieht, indem wir die Nachsorgepatienten auf dem Weg von der Klinik nach Hause begleiten. Wir unterstützen die Familie ganzheitlich in der Zeit nach der Entlassung. In Kooperation mit den Krankenkassen und unter Beteiligung von Frühförderstellen, Palliativteams, niedergelassenen Kinderärzten, Ämtern und Behörden, Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen möchten wir für Eltern ein Netzwerk knüpfen, damit sie sich nicht alleingelassen fühlen. Zu unserer Hauptgruppe der Versorgungen gehören die extremen Frühgeborenen und kranken Neugeborenen. Außerdem betreuen wir auch die Kinder, die an einer Erkrankung leiden, bei der eine gute Anleitung und Motivation notwendig ist, damit den Familien das Leben mit der Krankheit gelingt.

http://klinikum-saarbruecken.de/de/fachabteilungen/KinderJugendmedizin/Seiten/Nachsorge.aspx  | Spendensumme: 3.000 €
11.04.2017 Strubbelkids e. V.
Verein zur Förderung der seelischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

 www.strubbelkids.de  | Spendensumme: 1.000 €
27.03.2017 Förderverein Round Table 57 Dillenburg e.V.

Hoffnung für Antonia und John: Antonia und John leiden unter der  Krankheit Leukodystrophie (MLD). Diese Krankheit ist sehr selten und daher kaum erforscht. Bei dieser Erkrankung kommt es aufgrund eines genetisch bedingten Stoffwechseldefektes zu Abbauprozessen im Gehirn, genauer der weißen Hirnsubstanz. Es gibt nur wenige Behandlungsmethoden, die entweder in einem Krankenhaus in Hamburg oder aber im Ausland durchführbar werden. Wichtige Therapieeinheiten wie Bewegungs-und Reittherapie kosten viel Geld.

Bei Antonia ist diese Krankheit schon weit fortgeschritten, so dass schnellstens ein behindertengerechtes Auto gekauft werden muss.

Bei John ist eine Therapie in Hamburg geplant– da sich diese über mehrere Wochen dauert, muss die Unterbringung in Hamburg für Antonia und die Großeltern geklärt und organisiert werden.

http://hope4-antonia-and-john.de | Spendensumme: 3.000 €
21.02.2017 Angelman e.V.

Einmal im Jahr veranstaltet der Angelman Verein ein überregionales, zweitägiges Jahrestreffen. Zu diesen Treffen werden Fachleute aus Forschung und Therapie eingeladen, die zu ihrem jeweiligen Sachgebiet Vorträge halten.

Hierfür bietet der Verein den Eltern, eine kostenlose Betreuung und ein Unterhaltungsprogramm mit Clown für die Kinder an. Viele Studenten und Studentinnen, begleiten und beaufsichtigen die rund 30-40 Angelman-Kinder über den Tag. Nach Schwere der Behinderung ist eine 1:1 Betreuung notwendig

Mit der Organisation entstehen erhebliche Kosten, die nicht alleine durch die Teilnehmergebühren der Eltern gedeckt werden können.

Deshalb freuen wir uns sehr über die großzügige Spende von proWIN und sagen herzlichen Dank.

www.angelman.de | Spendensumme: 1.000 €
13.02.2017 Wir - ein starkes Team

Die St.- Martinus- Schule in Reinsfeld versteht sich als modernes Förderzentrum mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache.

Die Schule ist Lebens-, Lern- und Handlungsraum. Sie fördern die Schüler mit modernen Unterrichtsmethoden (z.B. Wochenplanarbeit, Projektorientiertes Arbeiten, Lerntheken, etc.) individuell in differenzierten Lerngruppen. Selbstvertrauen gewinnen und Selbstwirksamkeit erfahren - dass ist das Ziel. Unterstützung erhält die Schule auch von verschiedenen außerschulischen Partnern wie z.B. Ergotherapie und Logopädie um einen bestmöglichen Erfolg zu erzielen.

www.st-martinus-schule.de | Spendensumme: 500 €

08.02.2017 LOOP-Familie für Kinder in Not

Gewalt, Drogen, Missbrauch oder Arbeitslosigkeit sind Gründe, warum viele Eltern in unserem Land nicht in der Lage sind, sich um ihre eigenen Kinder zu kümmern.

LOOP hat sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und jungen Menschen zur Seite zu stehen, sodass Sie stark, selbstbewusst und eigenständig durch das Leben gehen. Sie schulen und begleiten die Familien, dass die Kinder wieder Vertrauen lernen und langfristig ein Leben in Ruhe und Wärme, Liebe und Geborgenheit führen können. Gleichzeitig liegt es ihnen aber auch am Herzen, dass der Kontakt zu den leiblichen Eltern bestehen bleibt – sofern sie das auch möchten.

LOOP benötigt Spenden, um die Familien zu suchen, zu akquirieren, langfristig zu begleiten, um Schulfreizeiten oder kleine Ausflüge zu unterstützen. Manchmal auch für einen besonderen Geburtstagswunsch.

www.loop-jugendhilfe.de | Spendensumme: 1.000 €

18.01.2017 Familienherberge Lebensweg e. V.
Die Familienherberge Lebensweg in Baden-Württemberg kümmert sich um Familien mit schwerstkranken oder lebensverkürzt erkrankten Kindern.

Als Ergänzung zu ambulanten Pflegediensten und Angeboten der Kurzzeitpflege, bietet man den Eltern und Geschwistern eine Möglichkeit zur Betreuung und Pflege der erkrankten Kinder.

In attraktiver Umgebung mit Therapiebad und Begegnungs- und Gemeinschaftsräumen, können die Familien in der Familienherberge gemeinsam wohnen und Ferien verbringen. Die Betreuung erfolgt durch ein Team bestehend aus Pflegepersonal mit unterschiedlichen Zusatzqualifikationen, Heilerziehungspflegern und Sozialpädagogen.

Innerhalb des Ortes Schützingen, erleben gesunde und erkrankte Kinder in der Herberge Lebensweg eine gemeinsame Zeit.

Das Konzept ist einmalig in Süddeutschland.

www.familienherberge-lebensweg.de | Spendensumme: 1.000 €