proWIN RaceDay bringt über 12.000 Euro Spenden ein

03.08.2016

Motorsport trifft Mildtätigkeit: Für den guten Zweck ist am letzten Juli-Wochenende 2016 die Gemeinde Kutzhof in eine Rallye-Hochburg verwandelt worden. Beim 5. proWIN RaceDay durften Teilnehmer gegen eine Spende von 10 Euro als Beifahrer in einem Boliden Platz nehmen und echtes Autorennen-Feeling erleben.

Auf dem RaceDay 2016 konnte man gegen eine Spende von 10 Euro realistischen Rennbedingungen hautnah erleben

Insgesamt 52 Piloten aus ganz Deutschland gaben an dem Samstag Vollgas und opferten ihren Sprit, ihre Reifen und ihre Zeit für das Charity-Event. Eine besondere Herausforderung auch für die Routiniers: eine Strecke zu bewältigen, ohne dass der Co-Pilot die nächsten Kurven ansagt. Sie absolvierten insgesamt über 500 Fahrten und drehten mit VIPs etwa 250 Runden vor mehr als 2500 Zuschauern. Organisator Sascha Winter: "Wir sind sehr froh, dass die Veranstaltung so gut angenommen wurde". Vom 70er Jahre Opel Kadett bis zum aktuellen Mitsubishi Evo ließen die ausgeführten Modelle Autofans-Herzen höher schlagen. Für das leibliche Wohl sorgten unter anderem 35 gespendete Kuchen.

Ganze 12.200 Euro wurden eingefahren, erarbeitet und erwirtschaftet. Damit wurde die Rekordsumme vom letzten Jahr deutlich überschritten. Das Geld kommt karitativen Einrichtungen für Kinder in den Ortsteilen Kutzhof und Numborn zugute. Großer Dank gilt hier den ansässigen Unternehmen, die sich mit ihren Beiträgen an dieser Summe beteiligten und Martin Brack für die höchste Einzelspende als Privatmann. Erkenntlich zeigen wir uns auch bei Bürgermeister Redelberger und Ortsvorsteher Jakob für deren Vertrauen sowie bei den 130 freiwilligen Helfern, der Feuerwehr, dem Streckensicherungsteam und sämtlichen Streckenposten. Besonders erwähnt werden hier unter anderem: der Jugendclub Kutzhof, das Subaru Autohaus am Kraftwerk als Supporter, Opel Werksfahrer und EM-Teilnehmer Marijan Griebel sowie Stefan Petto, der nur wenige Tage davor noch Stammzellen gespendet hatte und mit der Stefan Morsch Stiftung im Vorfeld der Benefiz-Veranstaltung Karten für die Fahrten verloste.

So erlebten die Copiloten die Runde mit einem echten Rallye-Fahrer



Die Etappe aus der Fahrer-Perspektive



Drifts, Action, Adrenalin: Das konnten die Zuschauer an der Strecke erleben

Alle Bilder vom Benefiz-Rallye gibt's in unserem FlickR-Fotoalbum.

Zurück